Herzenspiele

Es ist eine kleine Tragödie, dass er zu mir kommt, Geschenke macht und um Verzeihung bittet.

Es ist auch eine kleine Tragödie, dass ich ihm das glaube, aber mein Kopf mir rät kalt zu bleiben.

Es ist eine kleine Tragödie, dass sein vergangenes Verhalten mich nun in die Arme eines anderen treibt.

Es ist eine große Tragödie, dass ich nun mit dem neuen so glücklich werden kann, wie ichs mit ihm werden wollte.

 

...wenn man es nicht akzeptieren will, was einem der eigene Kopf sagt.

und wie er einst zu mir sagte: wenn eine person dich verlässt, ist es nicht die person die du vermisst, nach der du dich sehnst....es sind die augenblicke mit ihr. es kann nur eine situation sein, die du dir immer und immer wieder im kopf abspielst. bei mir war es der tag auf der wiese. und der tag in meinem auto. und der moment vor seinem briefkasten. und all die tage in seinem bett. und die nacht auf dem leeren sportplatz,als wir den großen wagen aus den sternen erkennen wollten. und unser erster und letzter gemeinsame silvester. und der moment wo's zuende ging.

6.12.09 12:35
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Der Träumer / Website (9.12.09 19:32)
Ich fühle mich, als wäre ich dort gewesen. Als hätte ich neben dir gesessen, heimlich. Als hätte ich daran teilgenommen.

Und natürlich ist das Unsinn. Aber ich fühle so.


Gedankenschramme / Website (22.12.09 09:47)
echt traurig. aber schön..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen